Ihre Musikschule in Dresden

4. Internationaler Klavierwettbewerb der Begegnungen am 11.-12. November 2023 „Romantik"

C. Bechstein Centrum Dresden im Coselpalais

Glückwünsche an unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Liebe Teilnehmer*innen, liebe Eltern,

vom 11. bis 12. November 2023 fand zum vierten Mal in Dresden der „Klavierwettbewerb der Begegnungen“ statt. Dabei trafen sich Kinder und Jugendliche in einer nichtberuflichen Klavierausbildung mit angehenden Berufsmusiker*innen. Wir Organisatoren des Freien Musikverein Paukenschlag e.V. legten großen Wert darauf, dass sich die 31 Wettbewerbsteilnehmer*innen durch ein angenehmes Ambiente im wunderschönen Barocksaal des Coselpalais (C. Bechstein Centrum Dresden) sowie einer lockeren Atmosphäre wohl fühlten und motiviert wurden. Im Mittelpunkt standen dieses Mal Werke aus der Romantik. In fünf Alterskategorien wurden durch die Jury erste Preise und Sonderpreise vergeben. Die Gewinner waren im Preisträgerkonzert am Sonntagnachmittag noch einmal zu hören. Wir möchten Ihnen und Euch allen für die Erfolge beim Klavierwettbewerb sehr herzlich gratulieren.

Es war es ein großartiger Wettbewerb mit wunderbaren Leistungen auf dem Klavier und

wir haben bereits den nächsten Wettbewerbstermin geplant:
Achtung geänderter Termin!
vom 23.-24.November 2024
findet der 5. Internationale Klavierwettbewerb statt.

Das Thema steht bereits fest: „Frankreich“- Musik von Komponisten französischer Herkunft.

Sie können den Termin gern schon im Kalender notieren und an Ihre Lehrer*innen und Freunde weitersagen.

Somit verbleiben wir in schöner Erinnerung an den diesjährigen „Klavierwettbewerb der Begegnungen“ und wünschen Ihnen und Ihren Kindern alles Gute für die Zukunft.

Ihr Paukenschlag Team

Feedback des vierten Klavierwettbewerbs der Begegnungen

"Ich bedanke mich noch einmal für diese sehr gelungene Veranstaltung. Ein herzliches Dankeschön für die Organisation und freundliche Betreuung"(S.H.)

"Wir danken auch Ihnen für die wunderbare Organisation und sehr angenehme Zusammenarbeit. Bereits jetzt freue ich mich auf das nächste Jahr!" (H.B.)

"...vielen Dank für das wunderschöne Foto. Für F. war der Wettbewerb eine wirklich tolle Erfahrung." (U.W.)

"...wir sind gestern spätabends müde aber glücklich von diesem wunderschönen Musikwochenende zurückgekehrt.(...)Wenn etwas so toll veranstaltet ist, wie es dieser Wettbewerb war, ist es mir ein Bedürfnis, selbst auch einen Beitrag zu leisten, der über das geforderte Minimum hinausgeht.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei Ihnen persönlich bedanken.

Als unser erster, zweiter, dritter und vierter Kontakt in Hinblick auf den Wettbewerb haben Sie für mich ganz ganz maßgeblich zu dem schönen Eindruck beigetragen, den wir mit nach Hause nehmen konnten. Durch Ihre Zugewandtheit, Ihre Freundlichkeit, Ihre Aufmerksamkeit, ihren unbürokratischen Umgang mit allen Anliegen, und wohl noch viele andere Details, die ich vielleicht gar nicht bewusst wahrgenommen habe.
Vielen Dank für all das!(...)Ich hatte das Gefühl, dass kein Kind durch die Veranstaltung verursachten Frustrationen ausgesetzt war, und das muss man bei einer kompetitiven Veranstaltung erst einmal hinkriegen!" (J.S.)

Die Jury stellt sich vor

Hana Berger


Hana Berger

  • Hana Berger studierte an der Akademie der musischen Künste in Prag in der Klasse von Prof. Ivan Klánský und an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden in der Klasse von Prof. Arkadi Zenzipér, wo sie 2014 ihr Meisterklassenstudium absolvierte.
  • Sie gewann erste Preise bei zahlreichen internationalen Wettbewerben in Italien, Österreich, Finnland, Portugal und der Ukraine.
  • Sie wirkt als Solistin und Klavierpädagogin.
  • Lehraufträge verbinden sie mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, dem Sächsischen Landesgymnasium für Musik, dem Heinrich Schütz Konservatorium und der Musikschule des Landkreises Meißen.
  • Sie gibt regelmäßig Meisterkurse, wird als Jurorin zu internationalen Klavierwettbewerben eingeladen und engagiert sich im Rahmen der Fortbildungsseminare von Musikpädagogen.

Sujin Lee


Sujin Lee

  • 1988 in Gyeong Gi Do (Südkorea) geboren
  • seit 1992 erster Klavierunterricht
  • 1999-2001 Besuch der Musikschule Myung Ryun in Seoul
  • Ausbildung an der Sun Hwa Art Middle School und Sun Art Highschool in Seoul
  • 2001-2008 weiterer Klavierunterricht bei verschiedenen Lehrern
  • 2008-2013 Studium an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden
  • 2010 Vordiplom
  • 2013 Diplom an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden
  • 2013 diverse Konzerte und Klavierabende in Dresden , Postdam und Rathenow/ Havel
  • 2014 Masterstudium an der Hochschule für Musik in Dresden
  • unterrichtet seit März 2016 beim Freien Musikverein Paukenschlag e.V.

Cheng-Tai Chang


Cheng-Tai Chang

  • 1982 geboren in Taoyuan/Taiwan
  • 1987 erteilten ihm seine Eltern ersten Klavierunterricht
  • von 2000 - 2004 studierte er im Bachelor an der Staatlichen Universität der Kunst Taipei im Fach Klavier bei Prof. Alexander Sung.
  • 2004 - 2006 leistete er seinen Armeedienst als Mitglied im Sinfonieorchester des Verteidigungsministeriums.
  • 2006 kam er nach Deutschland.
  • von 2008 - 2013 studierte er im Diplom und Master an der Musikhochschule Dresden bei Prof. Detlef Kaiser.
  • 2013 - 2017 fügte er ein Studium für Pädagogik an. Aufgrund seines Interesses für Kammermusik und Korrepetition konnte er von 2014 - 2017 als Assistent von Frau Prof. Sonja Gimaletdinow in diesen beiden Fächern seine Ausbildung vervollkommnen.
  • seit 2014 ist er als Klavierlehrer und Korrepetitor tätig, nunmehr im Sächsischen Landesgymnasium für Musik Dresden, im Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden, in der Musikschule Freital, in der Musikschule Meißen und an der Musikhochschule Dresden.

 

Gefördert durch: