Ihre Musikschule in Dresden

Herzlich Willkommen

Freier Musikverein Paukenschlag e.V. in Dresden

Einzelunterricht ab dem 1. Dezember wieder erlaubt

Liebe Eltern, liebe Schüler, lieber Vereinsmitglieder, liebe Lehrer,

entsprechend der neuen Verordnungen, findet der Einzelunterricht ab Dienstag, 1.12.2020, wieder in den Räumen Fontane-Center Klotzsche und Waldschänke Hellerau statt. Alle anderen Unterrichtsformen (Gruppen ab 2 Schülern, Ensembles, Unterricht in KITAs und Hort) können nicht im Präsenzunterricht stattfinden.

Büro und die Musikschule sind zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Wir freuen uns, dass für eine große Zahl von Schülern im Einzelunterricht und deren LehrerInnen wieder ein Stück Normalität Einzug gehalten hat. Hier hat sich der Einsatz aller Musikschulen und unseres Musikvereins gelohnt, da  dennoch mehr Einschränkungen in vielen Lebensbereichen ab 1.12.20 angeordnet wurden. Umso wichtiger ist größte Umsicht und Verantwortung bei der Umsetzung der Hygienemaßnahmen in unserer Musikschule, die Ihnen bekannt sind und in aktualisierter Form ab 1.12.20 gelten.

Für die Schüler in den Unterrichtsformen, die noch nicht in die Musikschule kommen dürfen und für alle Vereinsmitglieder: Auch hier wurde eine stufenweise Wiedereinführung des Unterrichts in Aussicht gestellt, wenn sich die allgemeine Situation verbessert. Dafür wünsche ich uns allen gemeinsam weiterhin Geduld und Zuversicht.

Vielen Dank und herzlich Grüße

Alexander Karadschow

-Bereichsleiter Musikschule / Kulturverein-

Tipps für den Onlineunterricht:

  • Die Lehrkräfte werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die jeweilige Plattform für den Unterricht abzusprechen z.B. Skype, Zoom, Facetime, WhatsApp, etc.
  • Für den Unterricht benötigen Sie ein Endgerät (PC, Laptop, Tablet oder Smartphone), welches internetfähig ist, Lautsprecher, Mikrofon und Kamera besitzt bzw. angeschlossen werden können. Die Benutzung eines Headsets (Kopfhörer mit Mikrofon) erleichtert ggf. die Kommunikation.
  • Bei vielen Instrumenten ist es für die Lehrkraft wichtig, die Hände des Schülers gut zu sehen. Bitte probieren Sie vor dem Unterricht eine geeignete Position/Halterung aus.
  • Weitere Unterrichtskomponenten, wie die Kommunikation über Video- oder Sprachmemoaufnahmen, bzw. über Telefon, sind auch möglich und können in den Unterricht mit eingebaut werden.
  • Alle Schüler die im Frühjahr den Onlineunterricht noch nicht durchgeführt haben und ggf. Hilfe oder Erklärungen benötigen, können sich gern mit ihren Fragen an ihre Lehrer oder unser Büro wenden.

aktueller Stand Musikunterricht

Unterrichtsform Durchführung
   
Instrumental- und Gesangsunterricht (Einzelunterricht) Präsenzunterricht ab 01.12.20
Prepaidkarten Präsenzunterricht ab 01.12.20
Karussellunterricht Präsenzunterricht ab 01.12.20 (Einzelunterricht)
Instrumentalkurse Hort 96. Grundschule Nach Möglichkeit und Absprache mit dem Fachlehrer online.
Musikalische Früherziehung im Musikverein Start im Dezember, online
Tanzunterricht im Musikverein ab 16.11.2020 online
Ensembles Findet nicht statt.
Musiksafari Onlineunterricht

Hygiene- und Infektionsschutzkonzept

Freier Musikverein Paukenschlag e.V.

Fontane-Center / Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau

 

1. Gesetzliche Grundlagen/Standards

  • Voraussetzung: Freigabe des  Musikschulunterrichts  durch  den  Freistaat  Sachsen oder/und das zuständige Gesundheitsamt. Diese sind dem Freien Musikverein Paukenschlag e.V.  übergeordnet und korrigieren gegebenenfalls Inhalte des Hygienekonzeptes.
  • Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO) vom 27.11.2020
  • Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 17.11.2020
  • Das Hygienekonzept berücksichtigt die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie die Branchenspezifische Handlungshilfe zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard – für die Branche Bühnen und Studios im Bereich: Proben- und Vorstellungsbetrieb des Unfallversicherungsträgers Verwaltungs-Berufsgenossenschaft.

2. Abstandsregeln

  • Der Mindestabstand bei allen Begegnungen und Arbeiten beträgt 1,50 m.
  • Beim Einzelunterricht befinden sich immer nur maximal 2 Personen in einem Unterrichtsraum (Lehrkraft und Schüler). In allen weiteren Räumlichkeiten muss jederzeit ein Mindestabstand von 1,5m zwischen allen Personen eingehalten werden.
  • Bei Blasinstrumenten und Sängern gibt es Hygieneschutzwände im Unterricht; ansonsten  beträgt der Mindestabstand für Bläser und Sängern im Unterricht 3 m zum nächsten Spieler in Blas-/Singrichtung und 2 m seitlich zur nächsten Person. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung. Bei Blasinstrumenten ist das Kondenswasser aufzufangen. Benutzte Einmaltücher sind in reißfesten Müllsäcken zu sammeln und zu entsorgen.
  • Gruppenunterricht, Orchester und Chöre sind NICHT zulässig.
  • Alle Schüler werden von der Lehrkraft in den Unterrichtsraum geholt und wieder entlassen.
  • Die Wartezeit vor und nach dem Unterricht soll so gering wie möglich gehalten werden.
  • Es wird empfohlen, die Wartezeit von Sorgeberechtigten bzw. Begleitpersonen während der Unterrichtszeit außerhalb unserer Räumlichkeiten zu verbringen. Die Nutzung von Verkehrswegen (u.a. Aufzug, Treppe, Flur) wird durch Ausschilderung bzw. Markierung so angepasst, dass ausreichender Abstand eingehalten werden kann.

 

3. Hygiene

  • Alle Personen werden aufgefordert, bei jedem Betreten und Verlassen des Gebäudes ihre Hände zu waschen. Einmalhandtücher und Flüssigseife sind zu benutzen. Desinfizieren ist durch vorhandene Mittel möglich. Kinder dürfen Desinfektionsmittel nur unter Aufsicht verwenden! Zur Vorbeugung einer Infektion mit dem Corona-Virus oder anderen Infektionskrankheiten werden alle Mitarbeiter ausdrücklich auf die allgemeinen Hygieneregeln der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hingewiesen.

4. Kontakt-Nachverfolgung

  • Zur Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten ist täglich zu dokumentieren, welche Schüler unterrichtet wurden, wer mit dem Unterricht beauftragt war und welche einrichtungsfremden Personen sich in einem Gebäude des Freien Musikverein Paukenschlag länger als fünfzehn Minuten aufgehalten haben. Die Lehrkräfte dokumentieren anhand ihrer Anwesenheitslisten den Aufenthalt der Schüler. Die Anwesenheitsliste wird im Bedarfsfall umgehend bei der Schulleitung abgegeben. Am Eingang jeder Etage liegen Formulare für die Kontakt-Nachverfolgung zum Ausfüllen aus. Jede Person muss bei Betreten der Musikeinrichtung seine Angaben für den Tag hinterlegen und in die Box einstecken. Ohne eine Registrierung ist der Zutritt untersagt. Die Formulare werden 4 Wochen für das Gesundheitsamt bereitgehalten und danach vernichtet.

 

5. Mund-Nasen-Bedeckung

  • Alle Personen ab 6 Jahren werden aufgefordert, beim Betreten des Gebäudes und in allen allgemein zugänglichen Teilen des Gebäudes (Flur, Wartebereiche, Büros und Toiletten) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.  

 

6. Räumlichkeiten und deren Desinfektion

  • Türklinken, Notenständer und sonstige häufig benutzte Gegenstände werden im Unterrichtsraum durch die Lehrer desinfiziert, hilfsweise ausschließlich von der Lehrkraft berührt.
  • In allen Räumlichkeiten des Musikvereins wird eine regelmäßige Reinigung durchgeführt.
  • In den Sanitäreinrichtungen sind separate Hygienevorschriften dem dortigen Aushang zu entnehmen.

 

7. Benutzung der Instrumente

  • Die zeitgleiche gemeinsame Benutzung eines Instruments ist ausgeschlossen. Das Mitbringen eigener Instrumente ist erforderlich. Ausgenommen sind: Klavier, Keyboard, Schlagzeug, Elementarstufe und Harfe. Hier werden stets ein Lehrer und ein separates Schülerinstrument pro Raum zur Verfügung gestellt. Nach jedem Schüler wird das Schülerinstrument gereinigt.

8. Zutrittsverweigerung/Erkrankungen

  • Keinen Zutritt zum Gebäude der Musikschule haben Personen mit Krankheitssymptomen, die auf eine Erkrankung an COVID-19 hindeutet (z.B. Fieber, Halsschmerzen, Husten).
  • Müssen in der Einrichtung tätige Personen oder Schüler zu Hause bleiben oder sogar im Krankenhaus behandelt werden, benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich, damit wir zusammen mit dem Gesundheitsamt alle notwendigen Maßnahmen ergreifen können, um einer Weiterverbreitung der Infektionskrankheit vorzubeugen.

 

9. Umgang mit Risikogruppen

  • Mitglieder der Risikogruppe werden durch separaten Aushang informiert.

 

10. Angebot alternativer Unterrichtsformen

  • Onlineunterricht wird weiterhin in Absprache mit Schülern/Eltern/Lehrer alternativ angeboten.

 

11. Hinweisschilder

  • Im Eingangsbereich werden auf Hinweisschildern die Hygienevorgaben prägnant und übersichtlich für die Besucher und Mitwirkenden dargestellt.

 

12. Verantwortlicher zur Einhaltung

  • Verantwortlich für die Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen ist der Bereichsleiter Musikschule/Kulturverein: Alexander Karadschow (Tel. 0351 8805029)

 

Dresden, 30.11.2020

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 94 "Mit dem Paukenschlag" anlässlich der Corona-Krise 2020

Wir möchten den Musikverein, unsere Musikschule in Dresden-Nord, die Kindertagesstätten, unsere Angebote und Mitarbeiter vorstellen.
  • Menschen haben im Verein die Möglichkeit, ihrem musikalischen Hobby nachzugehen bzw. ein solches zu entwickeln und dabei Gleichgesinnte zu finden.
  • Leistung wird nicht vorausgesetzt und gefordert, sondern sie entwickelt sich aus der Freude an der künstlerischen Arbeit von selbst.
  • Der Verein ist offen für Menschen aller Altersgruppen, mit unterschiedlicher Leistungsfähigkeit und aus verschiedenen sozialen Schichten.
  • Neben der künstlerischen, vor allem musikalischen Arbeit spielt soziale Integration und Kommunikation eine große Rolle.
  • Bei Erwachsenen soll die Beschäftigung mit Musik zur Lebensbewältigung beitragen und Stress abbauen.
  • Musik und Kunst fördern in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen die Entwicklung zu kreativen, harmonischen und selbstbewussten Persönlichkeiten.
  • Wir bieten Instrumental- und Gesangsunterricht sowie Ensembles, Tanz und Musikalische Früherziehung in Klotzsche, Hellerau und Gruna an.
  • Wir sind Träger von Kindertagesstätten in Klotzsche und Gruna.

Wir werden bei unserer Ensemblearbeit mit Instrumenten aus dem Instrumentenfonds des Sächsischen Musikrats (SMR) unterstützt; dieser wird aufgrund des Beschlusses des Sächsischen Landtages "zur Umsetzung eines Projektes zur Unterstützung von Laien-Orchester, Musikschulen bei der Anschaffung von Musikinstrumenten" aus Haushaltsmitteln des Freistaates ausgestattet.